Skip to content

Info / Video / Audio / Fotos / Termine

Geoff Berner [Kanada]

Neue jüdische Trinklieder

VÖ: We Are Going To Bremen To Be Musicians (16.10.2015), Label: Oriente

Download: Biografie | Rider

Dass Geoff Berner kein Vertreter der traditionellen Klezmerklänge ist, ist vermutlich bekannt. Durch die unorthodoxe Interpretation und nicht immer politisch-korrekten Texte kratzt er an der schönen Fassade. Berner ist bissig, ohne dabei verletzend zu sein. Seine Musik ist genauso Klezmer, wie sie Punk und politisches Songwritertum ist. Er bekennt sich offensiv zu einem musikalischen Erbe, dem ein Erneuerer wie Geoff Berner sehr gut zu Gesicht steht.
Während schonungsloser, monatelanger Touren hat sich Berner einen wahren Kultstatus erarbeitet. Mit seiner sehr eigenen Bühnenpräsenz veranstaltet er ein vergnügliches Chaos. Sein typisches Publikum, so Berner, seien sonderbare, belesene Menschen, die gern trinken. Der Anteil von Physikern sei überraschend hoch.
Konzerthighlights: KlezMore, Int. Akkordeonfestival Wien, Jüdische Kulturtage NRW, Open Ohr, Klezmerwoche Fürth, Lott Festival, Glastonbury, sowie Support Tourneen mit Billy Bragg und Kaizers Orchestra.

Pressestimmen

Geoff Berner liebt den Klezmer kaputt, holt ihn zurück auf die Straße, in die rauchigen Hinterzimmer und verruchten Bars. Ein guter, weiser Erzähler ist er.

Die Klezmer-Tradition auf das Wesentliche reduziert, frönt Berner einem nüchterneren Sprech-Pop-Punkgesang, greift auch mal Polka oder jazzig-meditative Elemente auf und schafft daraus welteinladende, freimütige, kunstfertige Musik.

…im ersten Set stark textbezogen und verrieten die Schule seines Landsmannes Leonard Cohen. Auch Tom Waits ließ grüßen. Geoff Berners Auftritt war ein Ereignis, an das sich sein Publikum noch lange erinnern wird.

Foto: Frank Vena
loading...
loading...

Pressefotos

Termine

Ox-Fanzine & livegigs.de präsentieren:

Termin Stadt Venue
17.10.2016 DE - Aachen Domkeller