Skip to content

Info / Video / Audio / Fotos / Termine

Guđriđ Hansdóttir [Färöer Inseln]

VÖ: Painted Fire (2016), Label: Beste Unterhaltung

Download: Biografie

Große Gefühle kommen ganz luftig daher. Emotionen werden mit leichter Hand fast schon orchestral in Szene gesetzt. Guðrið Hansdóttir hat mit ihrer fünften Veröffentlichung “PAINTED FIRE” ihr bislang reifstes Album vorgelegt und verbindet Folk, Pop und Synthie-Sounds eingängig und eigenwillig zugleich.
Vom reduzierten Singer-Songwriter-Modus hat sich Hansdóttir bereits auf dem Vorgängeralbum “TAKING SHIP” verabschiedet, wo sie in Richtung filigraner, komplexer Elektropopwelten aufbrach. In ihre Songs hat eine schwebende Eleganz Einzug gehalten, die sich wunderbar mit der folkigen Grundstimmung verträgt.
Guðrið Hansdóttir weiß zu überraschen und das Ergebnis ist von anrührender Schönheit!
In ihrer Heimat ist Guðrið Hansdóttir so etwas wie ein Superstar: Ihre zweite CD war bislang das am meisten verkaufte Album der Färöer Inseln. Auch ihre anderen Veröffentlichungen erhielten Preise.
“Es ist ein sehr ruhiger Ort hier”, sagt Guðrið Hansdóttir über ihre Heimatstadt Tórshavn. “Die Natur beeinflusst wohl jeden Musiker hier auf den Inseln. Ich werde inspiriert, wenn ich einfach nur auf die See hinausschaue, wenn ich die Stille wahrnehme”.

Pressestimmen

…schwimmt eher im Fahrwasser einer Emiliana Torrini, wobei sich Hansdóttir noch eine gewisse Elfenhaftigkeit bewahrt hat. Ihre Lagerfeuergitarre wird umrahmt von allerlei hippiesker Begleitung und greift auch auf elektronische Kunstgriffe zurück.(soundandimage)

Hansdóttir spielt einen archaisch anmutenden Folkrock, bei dem reizvoll die Vergangenheit ihrer Heimat durchschimmert. (TIP)

Das Meisterstück der Folk-Fee von den Färöer Inseln atmet skandinavische Melancholie und amerikanische Sehnsucht, vereint schneidende 16-Horsepower-Desert-Wehmut, tiefgehende Cohen-Tristesse, liebreizenden Fein-Folk, verlockenden Independent-Pop-Charme - all das getragen und geprägt von einer Frauenstimme, die in ihrer klaren Natürlichkeit Felsen zum Schmelzen bringen würde. (cpa)

Gudrid Hansdottir
loading...
loading...

Pressefotos

Termine

Termin Stadt Venue
01.10.2016 DE - Magdeburg Moritzhof
02.10.2016 DE - Berlin Roter Salon
05.10.2016 DE - Hamburg Häkken
08.10.2016 CH - Thun Café Mokka
10.10.2016 DE - München Volkstheater
11.10.2016 DE - Nürnberg Tafelhalle Café
13.10.2016 DE - Krefeld Kulturrampe
16.10.2016 DE - Bremerhaven Pferdestall