Skip to content

Info / Video / Audio / Fotos

Wax Mannequin [Kanada]

Alternative Folk

VÖ: No Safe Home (2013), Label: Artfull Sounds

Download: Biografie

Seit über zehn Jahren bearbeitet Chris Adeney alias Wax Mannequin aus Hamilton, Ontario, Kanada, seinen eigenen musikalischen Pfad zwischen Avantgarde-Folk und Alternative Pop. Er ist ein unermüdlicher Troubadour, ständig auf Tour, und Meile für Meile, Song für Song, erspielt er sich ein loyales Publikum in seinem Heimatland und international, hauptsächlich in Australien und Europa.
Was seine Auftritte so besonders macht, ist die Balance aus Leichtigkeit und Tiefe. Auf den ersten Blick ein staubiger strohblonder junger Mann mit Dreitagebart, Hosenträgern, Gitarre, Sampler und etwas rumpeligen, folkigen Songs, welche aber in einem unbeobachteten Augenblick mitten ins Herz treffen und den Zuhörer völlig entwaffnen können.
Mit Einflüssen von Ween und Frank Zappa bis Bruce Cockburn und Tom Waits verwehrt sich seine Musik den gängigen Schubladen; ist vor allem kreativ und zieht Inspiration aus Prog-Metal, Space-Pop und Psych-Folk. Darin eingebettet erwarten den furchtlosen Zuhörer Geschichten und Gedanken, die der Künstler einsammelt, während er in einem rostigen Minivan mit abgewetzten Reifen durch die Lande kurvt – unverwechselbar, frisch, unbequem und nachhaltig.

Pressestimmen

Owen Ashworth, Conor Oberst oder auch Tom Waits kommen einem in den Sinn, aber Adeney bleibt Adeney, besonders, anders, ehrlicher und selbstreferentieller. (Blueprint Fanzine)

Seine Musik ist äußerst versiert und kann nicht mit Genrebegriffen umschrieben werden. Wax Mannequin steckt voller Widersprüche. Was er da aus seinem Hut zaubert ist brachialer Pop. Verrückt und doomig, aber Pop. (rockspot.de)

Wax Mannequin
loading...
loading...
loading...

Pressefotos